Hannover • Atlanta • Hong Kong • Barcelona • Sydney • São Paulo • Toronto • Amsterdam • Shanghai • Istanbul • Moskau

Pressekontakt

Leiterin Kommunikation

Angela Mohlfeld

Tel.: +49 (0)511-67 99 666-32
Fax: +49 (0)511-67 99 666-9
Kommunikation(at)JOYDIVISION.de

JOYDIVISION Pressemitteilungen

26.09.2014

HPViren auch für Männer ein Risiko
BIOglide safe – Gleitgel mit Carrageen bietet Schutz:

Laut einem Artikel auf t-online.de vom 01.09.2014 infizieren sich auch immer mehr Männer mit den humanen Papillomaviren. Viren, die bis dato für den Gebärmutterhalskrebs verantwortlich gemacht werden, scheinen noch weitläufigere Folgen zu verursachen. Denn neben der weiblichen Risikogruppe, können die krebsfördernden Viren auch bei Männern Tumore im Genitalbereich auslösen.

In Großbritannien fordert sogar die Royal Society for Public Health (RSPH), dass schwule Männer im Fitnessstudio den HPV-Impfstoff bekommen können - und für eine Impfung ein Jahr gratis trainieren können. Bei Männern kann der Humane Papiloma-Virus (HPV) für Anal- und Speiseröhrenkrebs verantwortlich sein und wie auch bei Frauen Feigwarzen verursachen.

Aber es gibt ein natürliches Mittel, welches vor Ansteckung schützen kann. Das Gleitgel von JOYDIVISION, das nicht nur Spaß verspricht, sondern auch noch der Gesundheit zugutekommt. Original BIOglide safe enthält das aus einer Rotalge gewonnene Carrageen – dieses kann vor Infektionen mit Humanen Papillomaviren (HPV) schützen.

Das durch den Geschlechtsverkehr übertragene Virus kann bei Frauen zu Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen führen und wie jetzt bekannt auch ein Risiko für Männer darstellen. Labortests zeigten, dass Carrageen das Andocken des Virus an menschliche Zellen verhindern kann. Carrageen fungiert demnach als eine natürliche Barriere gegen die Erreger.

Diese Erkenntnisse entdeckten Forscher um Dr. John Schiller vom National Cancer Institute in Bethesda, Maryland (USA). In Laboruntersuchungen erwies sich Carrageen als hundertmal wirksamer als der bislang beste Inhibitor, berichten die Wissenschaftler. Carrageen fungiert als eine natürliche Barriere gegen die Erreger. Als sogenanntes Mikrobizid auf der vaginalen Schleimhaut kann es somit Infektionen mit den sexuell übertragenen HPVirus verhindern.

Carrageen entfaltet seine Wirkung selbst dann, wenn es gleichzeitig mit Nonoxynol-9-haltigen (spermiziden) Produkten verwendet wird. Im Kampf gegen den Gebärmutterhalskrebs könne daher der Gebrauch von Carrageenhaltigen Gelen die Impfung (die nicht vor allen HPV-Typen schützt) sinnvoll unterstützen, schreibt das Team um Schiller. In laufenden klinischen Studien wird zurzeit das Potential von Carrageen weiter untersucht.

BIOglide ist zudem natürlich, pH-optimiert und frei von Parabenen, Ölen und Parfümen. BIOglide ist kondomgeeignet und die ausgezeichnete Haut- Schleimhautverträglichkeit dermatologisch und klinisch getestet.

zurück zu allen Pressemitteilungen