Hannover • Atlanta • Hong Kong • Barcelona • Sydney • São Paulo • Toronto • Amsterdam • Shanghai • Istanbul • Moskau

Pressekontakt

Leiterin Kommunikation

Angela Mohlfeld

Tel.: +49 (0)511-67 99 666-32
Fax: +49 (0)511-67 99 666-9
Kommunikation(at)JOYDIVISION.de

JOYDIVISION Pressemitteilungen

27.01.2014

Erstes Medizinprodukt mit Prüfsiegel des BDiH und CO2 neutraler Realisierung

Bis dato gab es kein Prüfzeichen für natürliche Medizinprodukte wie zum Beispiel Gleimittel. In einer Zusammenarbeit des BDiH und der Joydivision international AG wurde der Natural Product Standard entwickelt. Dieser Standard soll dem Verbraucher ein verlässliches Erkennungsmerkmal sein. Der Natural Product Standard beruht auf Erfahrungen, die seitens des BDiH mit dem Standard für kontrollierte Naturkosmetik gesammelt wurde. Um die Zuverlässigkeit der Produktkontrollen zu gewährleisten, ist die an den BDiH angegliederte IONC GmbH für die Zertifizierung der Produkte zuständig.

Ein Produkt mit dem neuen, runden Logo „Natural Product – Standard approved by BDiH“ garantiert die Natürlichkeit des Erzeugnisses. Der bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht vorhandene Standard ermöglicht ab sofort auch  Produktgruppen wie Medizinprodukten, Arzneimitteln und Bedarfsgegenständen ihre natürliche Qualität zu belegen.

Für die Schaffung des neuen, von der Natural Product GmbH betreuten, Siegels haben der Bundesverband BDiH und das Industrieunternehmen Joydivision international AG ihre Erfahrungen eingebracht. Mit der Unterstützung beider Unternehmen konnte die NPS GmbH die Anforderung an Rohstoffe und Herstellungsverfahren in einem Standard festlegen. Durch unternehmensunabhängige, mit regelmäßiger Wiederholung durchgeführte Kontrollen wird die Einhaltung des Standards geprüft. Erst nach eingängiger Prüfung durfte das erste Medizinprodukt Bioglide das Prüfsiegel des Natural Product Standard tragen.

Der Natural Product Standard versteht sich als Instrument zur Förderung korrekter Verbraucherinformation und eines fairen Wettbewerbs. Seine Inhalte unterliegen einer fortlaufenden Kontrolle unter Berücksichtigung technischer Entwicklungen und neuer Erkenntnisse. Die Möglichkeiten für umweltschonende Herstellung und die Grundsätze nachhaltigen Wirtschaftens werden hierbei besonders beachtet. Anregungen seitens der Verbraucher sind ausdrücklich erwünscht.

Bewusste Konsumkultur kann also auch in der schönsten Nebensache der Welt  gelebt werden. Das Unternehmen setzt daher bewusst auf die klimabewusste Herstellung in Deutschland. Nicht vermeidbare CO2-Emissionen für Herstellung und Transport werden durch ein Klimaschutzprojekt in Bolivien ausgeglichen. Joydivision investiert dort in die Aufforstung einheimischer Baumarten mit sozialen und ökologischen Zusatznutzen. So profitierten nicht nur das Klima, sondern auch die Artenvielfalt und die Menschen vor Ort.<xml></xml>

zurück zu allen Pressemitteilungen